The Tribe-Community • www.thetribeseries.com


The Tribe-Community | Über die TV Serie „The Tribe - Eine Welt ohne Erwachsene“ u. v. m.! | Seit April 2012
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederFacebook-CommunityAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Schlüsselwörter
emma keller Destiny oliver deutsch book garry luca Amber jillian Matty folgen chase crimson kirsty Gray ebony Keoni Riley rachel Zusammenfassung Akona raven Alex Amiria Strand
Neueste Themen
» Plauderstube
Verworrene Gänge EmptyDo 20 Jun - 13:26 von Mark

» The Tribe - Ellie: Verwirrung der Gefühle, Band 12
Verworrene Gänge EmptySo 28 Apr - 3:05 von Marie87

» Best Couples
Verworrene Gänge EmptyMi 17 Apr - 17:19 von Little Ebony

» The Tribe 30 Tage - 30 Fragen
Verworrene Gänge EmptyFr 12 Apr - 1:53 von Mark

» The Tribe-Wörterbuch
Verworrene Gänge EmptyFr 12 Apr - 1:09 von Mark

September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
KalenderKalender
Partner

Teilen
 

 Verworrene Gänge

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
Anonymous


Verworrene Gänge Empty
BeitragThema: Verworrene Gänge   Verworrene Gänge EmptyFr 19 Sep - 21:52

Die Flure des Parks sind durch ihre frühere Funktion labyrinthartig aufgebaut, sodass man sich schnell verlaufen kann, wenn die Lichter nicht an sind und man sich nicht auskennt. Sie verlaufen auf alle Etagen des Schlosses. An den Decken beleuchten mehrere Kristalllüster den Weg, die Böden sind mit schwarzbunt schimmernden Fliesen bedeckt. An den Wänden hängen teilweise Gemälde, aber auch andere Dekorationen, sowie viele Spiegel. Am Ende jedes Ganges existiert ein Aufzug, von denen allerdings keiner mehr funktionsfähig ist und somit die Treppen in Anspruch genommen werden müssen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Verworrene Gänge Empty
BeitragThema: Re: Verworrene Gänge   Verworrene Gänge EmptyFr 19 Sep - 22:31

cf: Nightmare Hall

Meine Schritte hallen leise auf den Fliesen wider. Die Gänge schlucken fast jedes Geräusch. Aber manchmal stelle ich mir vor, wie hier früher alles laut gewesen ist. Erfüllt von Lachen, erschrockenen Schreien, vielleicht Rufen oder Unterhaltungen. Es war einmal da, vor dem Virus. Als dieser Park noch lebendiger gewesen ist. Denn wir bringen zwar wieder etwas Schwung in den Komplex, aber ganz wie früher wird es nie werden. Und irgendwie mag ich das auch. In Erinnerungen zu schwelgen, die ich nie selbst sammeln konnte, weil ich das erste Mal in einem Vergnügungspark war, als die Fahrgeschäfte längst verstummt und verlassen worden waren. Nach dem Virus. Als die Stromversorgung nicht mehr vorhanden gewesen ist. Darum besteht alles, was ich mit einem Ort wie diesem verbinde, bloß in meinen Gedanken. Und aus Vorstellungen, die ich mir aufgrund von Erzählungen anderer mache. Auf meinem Weg zum Diner begegnet mir niemand. Die meisten werden schon draußen bei der Arbeit sein.

tbc: Lyle's Clockwork Diner
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Verworrene Gänge Empty
BeitragThema: Re: Verworrene Gänge   Verworrene Gänge EmptyMi 1 Okt - 23:09

cf: Lyle's Clockwork Diner

Abermals laufe ich durch die Gänge des Schlosses. Nur schwach vernehme ich die Geräusche der anderen, das Schließen von Türen, weitere Schritte oder leise Unterhaltungen. Irgenwo singt ein Kind. Anders als zuvor nehme ich nun einen anderen Weg, da mein Ziel anders als mein Zimmer jetzt in einem anderen Flügel des Schlosses liegt. Durch die Fenster dringen allmählich Sonnenstrahlen und kündigen einen guten Tag an. Ich muss aufpassen, dass mein Aufenthalt in dem großen Reich unserer Bücher nicht zu lange andauert, sonst verbringe ich am Ende dort wieder den ganzen Tag und das möchte ich, so schön es auch wäre, dann doch nicht.
Bei der Bibliothek angekommen öffne ich die große Tür und trete ein.

tbc: Thought's Infinity
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Verworrene Gänge Empty
BeitragThema: Re: Verworrene Gänge   Verworrene Gänge EmptyMo 6 Okt - 20:09

cf: Nightmare Hall

Im Flur ist es wieder ruhig. So ruhig, dass ich nicht bemerke, wie plötzlich einer der Hunde des Wachtrupps um die Ecke biegt, mich flüchtig beäugt und dann weitergeht. Obwohl mir das ziemlich oft passiert, erschreckt es mich für wenige Sekunden jedes Mal erneut. Aber ich bin froh, dass es diese vierbeinigen Wächter gibt und ihre Besitzer sie so trainiert haben, dass sie die meisten von uns in Ruhe lassen und nur bei Fremden anschlagen. Oder wenn sie etwas entdeckt haben. Wie damals einen übrig gebliebenen toten Wachmann, der ebenfalls dem Virus erlegen war. Trotz der Gefahr ist dieser Mann offensichtlich noch arbeiten gegangen und hat sich der Gefahr ausgesetzt, sich zu infizieren. Vielleicht war ihm aber auch bereits klar, dass er eh keine Chance gegen die Krankheit haben wird und hat, bis sein Ende gekommen ist, eben einfach normal weitergemacht wie zuvor auch.
Manchmal sind einige der Hunde, wie dieser, mir jedoch auch ziemlich unheimlich, denn sie wirken so fokussiert und programmiert, als wären es Roboter und keine eigenständige Lebewesen.
Beim Diner angekommen, höre ich leise das Klappern von Geschirr und das Geräusch von Wasser. Farben strömen vor mein inneres Auge, aber ich schiebe sie soweit es geht in mein Unterbewusstsein. Dawn sitzt an einem der Tische und schreibt etwas in sein Notizbuch. Neben ihm hat ein anderer Junge, Adrian, einen Bauplan ausgebreitet. In der Küche sehe ich dagegen vage durch die Tür, wie Melanie und ein anderes Mädchen mit dem Abwasch beschäftigt sind. Sonst ist alles ruhig.

tbc: Lyle's Clockwork Diner
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Verworrene Gänge Empty
BeitragThema: Re: Verworrene Gänge   Verworrene Gänge EmptyMo 2 Feb - 11:23

cf: Nightmare Hall

Die Flackeln lassen ihr Licht unheimlich im Gang flackern und schaffen eine Stimmung, die perfekt an diesen Ort passt. Es ist eine Weile her, dass ich das letzte Mal zum Verhörsaal gehen musste, denn wirklich in Gebrauch ist er innerhalb des Tribes selten, was ich als Glück bezeichne. Der Weg dorthin ist nicht ganz leicht zu finden, weshalb es die Neue ohne Augenbinde wohl ohnehin verwirrt hätte, wie stark die Abzweigungen in diesem Schloss oft sind und dass man manchmal ganz woanders herauskommt als man erwartet hätte. Doppelte Absicherung hatte aber noch keinem geschadet. Als ich um eine Ecke biege, läuft mir Dawn in die Arme, der in ein Buch vertieft ist.
"Aubrien..Ist alles in Ordnung bei dir? Du bist selten in diesem Teil des Schlosses unterwegs", meint er neugierig. Er ist der Einzige, der mich nicht so auf eine distanzierte Art anspricht. Ich lächele schief.
"Wir haben Besuch. Und Adrian hat sich sein Herz erweichen lassen, weshalb wir ein Verhör abhalten werden. Ich wollte nach dir rufen lassen, sobald ich selbst den Weg zum richtigen Raum gefunden habe. Die Wege habe ich noch im Kopf, bin mir dagegen nicht hundertprozentig sicher. Hast du denn nun Zeit?", entgegne ich, da Dawn zwar allzeit bereit ist, ich ihn aber auch nicht sofort aus seiner Tätigkeit reißen möchte. Er nickt jedoch.
"Klar, immerzu. Adrian hat dein Gemüt wohl auch etwas besänftigt? Ich verstehe deinen Zwiespalt, in dem du oder eher gesagt wir alle uns befinden aber sehr gut. So versteckt unser Park auch liegt, besonders das Riesenrad ist nicht so leicht zu verstecken und es zieht die Leute aus der Stadt fast magisch an. Nur scheint niemand unsere Lage verstehen zu wollen. Vor ein paar Tagen haben ein paar ehemalige Demon Dogs sogar damit gedroht, sich was einfallen zu lassen. Als ob durch die Angriffe nicht schon genug Schaden angerichtet worden ist. Aber selten lernt jemand etwas daraus."
Dawn hat trotz allem gute Laune. Er nimmt hingegen kein Blatt vor den Mund. Gemeinsam machen wir uns auf den weiteren Weg durch die Gänge, zeitweise begegnen uns andere Gefährten, von denen sich drei uns anschließend, während drei weitere sich zum Tor begeben wollen, um Adrian mit dem Pferd und dem Mädchen behiflich zu sein und notfalls noch weiteres zu tun. Was mein Freund angesprochen hat, ist mir bekannt. Viele halten uns für arrogant, weil wir sie nicht mit offenen Armen empfangen. Das ist jedoch nicht die Weise, auf die wir die Zeit, seit wir hier sind, überlebt haben...

tbc: Walls of Ears
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Verworrene Gänge Empty
BeitragThema: Re: Verworrene Gänge   Verworrene Gänge Empty

Nach oben Nach unten
 
Verworrene Gänge
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Tribe-Community • www.thetribeseries.com :: Rückblick Rollenspiel :: Castle of Broken Dreams-
Gehe zu: